Blut-, Urin- u. Stuhldiagnostikzurück

Blutuntersuchungen

 

Zur Vervollständigung der Diagnose werden umfangreiche Blutuntersuchungen im Labor Bio-Diagnostik AG, Iserlohn, durchgeführt

 

 

Harnschau

 

Die Harnschau wurde schon im alten Ägypten erwähnt.

Über die Antike bis über das Mittelalter hinaus war es das wichtigste diagnostische Mittel der damaligen Zeit.

Dieses „alte“ Diagnoseverfahren findet heute wieder zunehmend an Bedeutung.

Alle wesentlichen Organ-Systeme und deren Funktionen stehen in Wechselwirkung mit den Nieren.

Das alte Wissen der traditionellen Harnschau zeigt deutlich, wo bei Ihnen ein Ausleitungsdefizit besteht. Die Harnschau als klassisches naturheilkundliches Verfahren wird von der Schulmedizin nicht anerkannt, weil Teile der Analyse und die therapeutischen Schlussfolgerungen wissenschaftlich nicht bewiesen sind.

 

Methodik der Harnschau

 

Die Analyse ist einfach durchzuführen. Man benötigt nur Ihren Morgenurin (Mittelstrahl). Gefäße können Sie bei uns in der Praxis oder in Ihrer Apotheke bekommen.

Der Urin wird mit Hilfe bestimmter Reagenzien auf Trübungen, Farbe, Geruch und Ausflockungen beurteilt.

Nach Auswertung der Analyse werden wir Ihnen in der Regel bei entsprechendem Befund ein geeignetes homöopathisches Medikament empfehlen können.

 

 

Stuhluntersuchungen

 

Unsere Stuhluntersuchungen lassen wir im Labor Dres. Hauss, Eckernförde, durchführen.

 

Sämtliche Informationen über die Methode sind in keinerlei Hinsicht als Heilungsversprechen sondern nur zur Erläuterung und Information zu sehen. Alle Therapieformen und deren Anwendungsgebiete sind für jeden Patienten individuell und ausschließlich mit uns in einem persönlichen Gespräch zu besprechen. Wir weisen darauf hin, dass die Wirksamkeit des aufgeführten naturheilkundlichen Verfahrens grundsätzlich nicht wissenschaftlich/ schulmedizinisch bewiesen ist.

 

Anmeldung